Kontaktieren Sie uns

7 Tipps, wie Sie Lobby und Empfangsbereich mit Leben füllen

Wie Sie Ihren Eingangsbereich richtig gestalten, verraten wir Ihnen im Artikel anhand von 7 Einrichtungstipps.

Nichts repräsentiert ein Haus deutlicher als die Lobby. Der Empfangsbereich eines Hotels zeigt dem Gast schon in dem Moment, in dem er das Hotel betritt, ob er die richtige Wahl getroffen hat. Denn was für Menschen gilt, gilt auch für Hotels: Der erste Eindruck zählt und ist maßgeblich dafür, wie wohl sich Gäste fühlen. Die Lobby als Empfangs- und Aufenthaltsbereich erfüllt im Wesentlichen zwei zentrale Aufgaben: Entspannung bieten und Kommunikation ermöglichen. Reisetrends zeigen, dass Hotelgäste mehr und mehr Zeit in der Lobby verbringen. Grund genug, Gäste mit der Lobbyeinrichtung schon beim Ankommen ein Wohlgefühl zu vermitteln. Wie Sie Ihren Eingangsbereich richtig gestalten, verraten wir Ihnen im Artikel anhand von 7 Einrichtungstipps.

Tipp 1: Ein „Wow“-Effekt als erster Eindruck

Ist der Gast bei Betreten der Lobby begeistert, ist ein erfolgreicher Auftakt gelungen. Der erste Eindruck muss halten, was Bilder und Website versprochen haben. Und auch wenn Gäste vorab keine Vorstellung vom Raum haben, muss sie dieser im ersten Augenblick überzeugen. Gemütlich, familiär, offen, modern, funktional, hochwertig, sauber, freundlich und mit Liebe zum Detail gestaltet. Auch Merkmale und Eigenschaften, an die bei der Konzeption nicht gleich gedacht wird, fallen Gästen sofort ins Auge. Achten Sie daher auf ein harmonisches Einrichtungskonzept, das sich wie ein roter Faden durch den Raum zieht.

Polstersessel Finn mit gemustertem Stoff und Polsterbank Sonderanfertigung in der Hotellobby vom Hotel Reischlhof
Clubsofa Sonderanfertigung in grau | Clubsessel Finn in grau | Kaminzimmer im Hotel Seiblishof

Tipp 2: Ein stimmiges Farb- und Stilkonzept

Farbtöne beeinflussen unsere Stimmung. Farben, oder der bewusste Verzicht auf diese, bestimmen das Raumklima und haben maßgeblich Einfluss auf das Gästewohlbefinden. Wandanstrich, Fußboden und Teppichfarbe, Polstermöbel und Dekorationselemente werden zu einem einheitlichen Gesamtbild, wenn das Farbkonzept stimmig ist. Ob Kerzen oder Lampen, färbiges oder farbloses Licht, Holz oder Metall, auffällige oder gediegene Nuancen eingesetzt werden, macht einen erheblichen Unterschied. Der Fokus liegt auf dem Grundgedanken des Hotels. Wer sind Ihre Gäste und was erwarten diese von ihrem Aufenthalt? Gestalten Sie Ihre Einrichtung authentisch und passend zum Leitmotiv Ihres Hauses.

Tipp 3: Den Raum nutzen

Ein Konzept der „open Lobby“ statt der Idee „Eingangshalle plus Rezeption“. Kommen und gehen, warten und verweilen, arbeiten und zusammentreffen, essen und trinken: Die Lobby ist ein Ort der Begegnung und des Lebens und gemeinsamer Treffpunkt für Gäste. Zur Lobby gehört mehr als nur Rezeption und kleines Vorzimmer. Dazu gehören Aufenthaltsbereiche, Lobby- und Loungemöbel und eine Bar mit kulinarischen Angeboten. Unterschiedliche Bereiche im Foyer laden Gäste zum Verweilen ein und sprechen die verschiedenen Gästebedürfnisse an. Design, Einrichtungselemente und Raumteilung gestalten ein komplexes Zusammenspiel in der Hotellobby. Je reibungsloser diese Elemente harmonieren, desto wohler fühlen sich Ihre Gäste.

Wohnlandschaft Sondermodell in beige | Aufstellung als Sitzgruppe mit Tisch und zwei Polstersessel | Hotellobby im Hotel Edelweiß
Ohrensessel Mia in braun | Clubsessel Luke in grau | Hotellobby, Kaminzimmer im Dorfhotel Fasching

Tipp 4: Die gemütliche Lobbylounge

Eine Lounge ist das Herzstück der Lobby. Hier können Gäste verweilen, warten, arbeiten, ein lockeres Geschäftstreffen festsetzen oder einen Drink zu sich nehmen. Polster- oder Ohrensessel, Sofas und Hocker, die in Sitzgruppen angeordnet sind, haben praktischen Nutzen für Ihre Gäste und bringen Komfort mit sich. Die Platzierung in der Runde lädt zur Kommunikation ein, ohne dazu zu verpflichten. Mit authentischer Dekoration und passender Beleuchtung schaffen Sie eine Wohnzimmeratmosphäre, in der sich Gäste einfach wohlfühlen. Kleine Tische, auf denen Snacks und Getränke serviert werden können, runden die Lobbylounge ab.

Tipp 5: Moderne Lobby mit Barbereich

Der Food- and Beverage Bereich ist ein wichtiger Bestandteil der modernen Lobby. Die Lobbybar ist das brandneue Zentrum des Eingangsbereichs, in dem sich Gäste mit Freunden oder Geschäftspartnern treffen, verweilen, sich entspannen oder zusammen arbeiten. Tee, Kaffee und verschiedene alkoholfreie und alkoholische Getränke sollten ebenso auf der Karte stehen wie kleine Gerichte. Neben der Theke und an Stehtischen finden sich Barstühle. Gepolsterte Barhocker bieten Ihren Gästen gemütlichen Komfort, sowohl für kurze Zusammentreffen als auch für lange Abendstunden und schaffen ein Plus an Bequemlichkeit.

Barhocker SYBB085 in beige | Clubsessel Finn in grau | Barbereich im Hotel Seiblishof

Tipp 6: Der Arbeitsbereich

Geschäftsreisende arbeiten von überall aus. Mit den Digital Nomads ziehen Hotels eine ganz neue Art von Besucher:innen an. Die fast überwiegend digital Arbeitenden nutzen verschiedene Orte für ihre täglichen Tätigkeiten. Im Arbeitsbereich der Lobby ziehen sich Geschäftsreisende zurück und können in entspanntem Ambiente ihrem Tun nachgehen. Gemütliche Polsterstühle und -bänke mit hoher Lehne und angedachten „Ohren“ an den beiden Seiten der Rückenlehne sorgen für etwas Privatsphäre im sonst offenen Co-Working-Space. Kleine Tische, Steckdosen und freier Internetzugang sind die Voraussetzungen für den Arbeitsbereich in der Lobby.

Tipp 7: Das passende Design und die richtigen Details

Heute sind Hotelgäste nicht einfach nur Gäste – sie sind Paare, Familien, Genießer, Kenner und Geschäftsleute. Von vollbeladenen, dekorierten Räumen, die laufend den neuestens Trends folgen, geht es hin zu neutralen, individuellen Hoteldesigns. Bequeme Lobbymöbel, überzogen mit stilvollen und dennoch strapazierfähigen Stoffen vermitteln eine klare Botschaft: Die Lobby von heute ist ein kreativer Raum, der nicht nur betrachtet, sondern auch gerne genutzt wird. Moderne Designs und Kunst, versteckt in kleinen Accessoires, unterhalten Gäste und lassen sie immer wieder Neues entdecken. Klassische Bücher in der kleinen Lobbybibliothek, ein prasselndes Feuer im offenen Kamin oder Lichtquellen als Stimmungsmacher. Bieten Sie Ihren Gästen Unterhaltung durch akzentuiert gesetzte Details. Und das wichtigste: Heben Sie Ihr Design von der Masse ab und überraschen Sie Ihre Gäste durch eine ganz nach Ihrem Stil gestalteten Lobby und Eingangsbereich.

Weitere Artikel

Symphonic by ADA im Interview: Das Geheimnis der perfekten Hotelmatratze

19.02.2024

Im Interview lüftet Philip Jandrisits, Head of Administration bei Symphonic by ADA die Geheimnisse für erholsamen Schlaf in Hotels.

Mehr lesen

Wellness Interior Trends 2024

11.12.2023

In diesem Artikel gehen wir auf die neuesten Trends für Wellnessbereiche in der Hotel- und Objekteinrichtung ein und empfehlen geeignete Materialien für die Gestaltung beeindruckender Spa- und Wellnessbereiche.

Mehr lesen

Weil Entspannung beim Hotel-Interieur beginnt

21.11.2023

Alfred Pierer vom Almwellness Hotel Pierer verrät Ihnen, warum Interieur von Symphonic by ADA wesentlich zur Wohlfühlatmosphäre im Hotelzimmer beiträgt.

Mehr lesen