Bett Arcadia mit Chromfüßen und geräumiger Bettkasten mit Lochbodenplatte zur Belüftung

Der Lattenrost: die Basis für ein perfektes Liegegfühl

Warum Lattenroste so wichtig sind, welche Art es gibt und was die Begriffe im Aufbau bedeuten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Richtig gut schlafen und erholt in den neuen Urlaubstag starten – damit Sie das Ihren Gästen ermöglichen, bedarf es neben einer guten Matratze auch einen passenden Lattenrost. Aus erstklassigen Materialien gefertigt und in ihrem Aufbau genauestens durchdacht bieten wir passend zu verschiedenen Ansprüchen und Bedürfnissen unterschiedliche Lattenroste. Warum Lattenroste so wichtig sind, welche unterschiedlichen Arten es gibt und was die Begrifflichkeiten im Aufbau bedeuten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.

Bett Arcadia mit Chromfüßen und geräumiger Bettkasten mit Lochbodenplatte zur Belüftung

Bedeutung des Lattenrostes

Nicht auf den ersten Blick zu sehen und dennoch maßgeblich für den Schlafkomfort: Denn der Lattenrost unterstützt die Matratze in ihrer Funktion die Wirbelsäule zu entlasten, damit sich der Körper in der Nacht optimal regenerieren kann. Ein ausgeglichener Liegekomfort wird erreicht, wenn das passende Zusammenspiel aus Lattenrost und Matratze ausgewählt wird. Die Matratze wird entlastet und die unterschiedlich federnden Zonen passen sich dem Körper individuell an. Dabei ist entscheidend, dass der Körper in jeder Schlafposition – ob Bauch-, Rücken- oder Seitenlage – die nötige Stütze erhält und die Wirbelsäule eine Waagrechte bilden kann. Nur so kann die Rückenmuskulatur ausreichend entspannen und ein gesunder, rückenschonender Schlaf wird gewährleistet. Zudem sorgt der Lattenrost für eine gute Belüftung Ihres Hotelbettes und lässt die Matratze „atmen“, sodass ein angenehmes Schlafklima gegeben ist. Außerdem wird Feuchtigkeit nach unten abgeleitet und Schimmelbildung vorgebeugt. 


Welche Lattenroste gibt es bei SYMPHONIC?

SYMPHONIC bietet passend zu verschiedenen Schlafansprüchen fixe und verstellbare Lattenroste:

Fixer Lattenrost:

Die Basisausführung ist der fixe Lattenrost, auch starre Lattenrost genannt. Das bedeutet nicht, dass dieser keine Anpassungsmöglichkeiten bietet. Der wichtige Schulter- und Beckenbereich ist auch hier verstellbar. Taillierte Latten im Schulterbereich und eine individuelle Härtegradeinstellung im Beckenbereich sorgen für Flexibilität. Der Körper kann genau an den richtigen Stellen einsinken und wird optimal gestützt. Der stabile Holzrahmen, stützende Doppellatten und elastische Kautschukelemente, in denen die Latten liegen, ergeben langlebigen Schlafkomfort für Ihre Gäste.

Lattenrost mit Kopf- und Fußhochstellung:

Sie wünschen Ihren Gästen mehr Beweglichkeit? Besonders flexibel sind Lattenroste, bei denen sich das Kopfteil anheben lässt und gleichzeitig die Beine hochgelegt werden. Kopf und Füße werden rasch in die gewünschte Lage gebracht und eine individuelle Liegeposition erreicht. Zusätzlich passen sich taillierte Latten in der Schulterzone dem Körper optimal an und stellen eine bestmögliche Stütze dar. Im Mittelbereich sorgt eine individuelle Härtegradeinstellung in der Beckenkomfortzone für persönliche Anpassbarkeit. Die Liegehärte des Lattenrostes lässt sich stufenlos und nach persönlichem Empfinden einstellen.


Was ist ein Schichtholzrahmen und ein Dreifach Mittelgurt?

Die Latten des Rostes bestehen aus Federholzleisten der Buche. Für diese Federholzleisten wird Schichtholz, also ein Holzwerkstoff aus mehrfach verleimten Holzschichten verwendet. Welche Vorteile diese Schichtholzlatten bieten? Die Schichten werden faserparallel zusammengefügt, um so die Elastizität des Holzes zu erhöhen. Zusätzlich werden die Federholzleisten mittels Heißdampf in eine leicht gewölbte Form gebracht. Folierte Federleisten haben zudem eine ansprechende Optik und sorgen nebenbei dafür, dass der Lattenrost nicht zu viel Staub anzieht.

Der Dreifach Mittelgurt ist ein Gewebeband, das die einzelnen Federleisten mittig miteinander verbindet. Der Länge nach genau in der Mitte des Rahmens verlaufend werden die Latten „zusammengeschnürt“. Und die Wirkung? Stabilisierend, denn Gewicht und Druck werden somit gleichmäßig verteilt und die Rückfederung des Körpers erhöht. 

Wann ist es an der Zeit, den Lattenrost auszutauschen?

Die Haltbarkeit eines Lattenrostes ist einerseits von der Qualität der Materialien sowie der sorgfältigen Verarbeitung und andererseits von der mechanischen Belastung abhängig. Sind einzelne Latten durchgebrochen oder weisen keine Wölbung mehr auf, fehlt die Federung und der Lattenrost muss getauscht werden. Weist der Rahmen selbst Risse oder Bruchstellen auf oder sind die Katuschukappen am Ende der Leisten beschädigt, geht die Stabilität verloren. Auch hier empfehlen wir einen Tausch.

Weitere Artikel

Imagevideo von Symphonic by ADA

09.09.2022

Was macht Symphonic by ADA aus? Wie werden Hotel- und Objektmöbel hergestellt?

Mehr lesen

Symphonic by ADA

01.09.2022

Möbel mit Persönlichkeit, eigener Design-Handschrift und individuellem Planungskonzept: Symphonic by ADA.

Mehr lesen

Möbel gestalten Räume

19.08.2022

Die Innenausstattung bestimmt Image und Wahrnehmung eines Raumes mit und ist der erste Eindruck Ihrer Gäste.

Mehr lesen